Willkommen

Wir begrüßen Sie auf der Webseite der Wählergruppe Unabhängige Grüne die zu den Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 mit folgender Liste kandidieren wird:

Wahl 26.05.2019 Strategie Unabhängige Gruene (pdf)

Zu den Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 kandidierten wir mit dem folgenden Flyer:

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Panketal,

zu den Kommunalwahlen am 26. Mai geht es um sehr viel für unsere Gemeinde Panketal.

Sie haben 3 Stimmen für die Wahlen zur Gemeindevertretung, die Sie auf einen Kandidaten oder auf mehrere Kandidaten oder verschiedene Listen verteilen können.

Zu den Kommunalwahlen im Jahre 2014 sind wir als Wählergruppe Grünes Panketal von 0 auf 5,2 % auf Anhieb in die Gemeindevertretung und die beiden Ortsbeiräte in Schwanebeck und Zepernick gekommen. 1)

Um unsere Konzepte und Programme durchzusetzen, haben wir eine gemeinsame Fraktion als BVB Freie Wähler/Unabhängige Grüne gebildet. Die Zusammenarbeit war mit mehr als 20 Anträgen erfolgreich.

In unseren öffentlichen Fraktionssitzungen und bei vielen Begegnungen haben wir große Zustimmung gespürt, sodass wir mit ihrer Unterstützung ein zweistelliges Wahlergebnis mit mindestens 3 Unabhängige Grüne in der Gemeindevertretung erreichen können.

Wir setzen uns u. a. ein für:

1. Für die Wahrung der Bürgerrechte

2. Für zukunftsfähige Mobilität der täglichen 10.000 Pendler und 2.200 Schüler. „Der 10-Minutentakt bis Röntgental wird von uns bis zum Fahrplanwechsel 2020 angepackt“.

3. Für zukunftsfähige Infrastruktur für Schule und KITA sowie Gleichbehandlung

4. Für den gerechten und kostengünstigen Ausbau der Gemeindestraßen

Zu 1. Wahrung der Bürgerrechte

Beim Besuch von Veranstaltungen und in den Sitzungen der Gemeindevertretung erfahren wir sehr oft mit welcher Arroganz und Gleichgültigkeit die Belange der Bürger behandelt werden.

Die Parteien von SPD, LINKE, CDU und sogar Bündnis 90/Die Grünen regieren an den Interessen der Bürger vorbei.

Das beweisen 4 Bürgerbegehren, 3 Einwohneranträge sowie zahlreiche Petitionen und Beschwerden.

Auch die Gründung unserer Wählergruppe Unabhängige Grüne sowie weiterer 3 Wählergruppen zeigen, dass die etablierten Parteien das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in Panketal verspielt haben.

Zu 2. Zukunftsfähige Mobilität der täglichen 10.000 Pendler und 2.200 Schüler

Täglich müssen 10.000 Bürgerinnen und Bürger sowie 2.200 Schülerinnen und Schüler viel Zeit für ihre Mobilität und Verkehrssicherheit einplanen.

Die Gemeindevertreter der Parteien von SPD und LINKE, von CDU/FDP und von Bündnis 90/Die Grünen haben sich um diese täglichen Mobilitätsprobleme bisher kaum gekümmert.

Sichtbares Zeichen sind der nur eingleisige Ausbau der S-Bahnstrecken zwischen Buch und Bernau sowie die Gleichgültigkeit bei der Gestaltung der Umsteigepunkte an den S. Bf Röntgental und Zepernick.

Mit unseren Vorschlägen, die wir gegen hartnäckigen Widerstand durchsetzen konnten, haben wir bei der Neugestaltung der Umsteigepunkte zahlreiche Verbesserungen erreicht (Verlängerung des Fußgängertunnels am S. Bf Zepernick und mehr Fahrradabstellanlagen am S. Bf Röntgental).
Auf ihren Plakaten und Wahlprogrammen versprechen Alle den 10 Minutentakt der S-Bahn. Der dafür erforderliche 2-gleisige Ausbau ist jedoch ohne erheblichen finanziellen und baulichen Aufwand sowie erheblichem Grundstückserwerb nicht realisierbar. 2)

Wir haben durch einen Optimierten Fahrplan zwischen Karow und Bernau die Realisierung des 10 Minutentaktes bis Röntgental erarbeitet, mit Nutzung der vorhandenen Infrastruktur.

Der Fahrplanausschnitt ist Teil unseres Gesamtkonzeptes für Röntgental mit S-Bahn, Bus, Fahrradabstellanlagen und Verkehrsberuhigung.

Tab. Optimierter Fahrplan S2 für 10 Minutentakt (Fahrplanausschnitt ab Röntgental)

S2 nach
Blanken-
felde
S2 von
Berlin
S2 nach
Blanken-
felde
S2 von
Lichten-
rade
S2 nach
Lichten-
rade
S2 von
Berlin


S2 nach Blanken-
felde


S2 von
Lichten-rade
S2 nach
Lichten-rade
S2 nach
Blanken-
felde
Zepernick4.485.085.085.285.285.48
Röntgental4.515.065.115.15 +6>5.215.255.315.35+6>5.415.51
Buch4.535.035.135.135.235.235.335.335.435.53

„Der 10-Minutentakt bis Röntgental wird von uns bis zum Fahrplanwechsel 2020 angepackt“.

Zu 3. Zukunftsfähige Infrastruktur für Schule und KITA sowie Gleichbehandlung

Seit 2012 haben wir für die erforderliche Schulentwicklung den Standort an der Elbestraße bevorzugt.

Der Parteienstreit hat die Realisierung der erforderlichen Schulinfrastruktur für Klassenräume und Turnhallen sowie Nebeneinrichtungen um mehr als 7 Jahre verzögert.

Wir setzen uns weiterhin für die  besten Standorte für Schulinfrastruktur und KITA ein.Außerdem muss eine Gleichbehandlung bei KITA-Beiträgen, bei Geschwisterkindern und bei tariflicher Bezahlung der Erzieherinnen erreicht werden.

Zu 4. Gerechter und kostengünstiger Ausbau der Gemeindestraßen

In der Gemeinde Panketal werden die Gemeindestraßen ohne ein Verkehrskonzept ausgebaut.

Im Jahre2005 hatte eine Laienarbeitsgruppe der Parteien ein Straßenausbauprogramm zusammengestellt. Alle Hinweise und Warnungen der Verkehrsexperten und Anwohner wurden von den Parteien ignoriert.

Ca. 20 Mio. € Mehrkosten müssen die Bürgerinnen und Bürger mehr bezahlen, weil weder nach den aktuellen Richtlinien noch nach den Wünschen der Anwohner ausgebaut wird.

Die Goethestraße und fast alle Wohnwege in Neu Buch sowie die Pitztaler Straße wurden mit hohem Aufwand oft gegen den Willen der Anwohner ausgebaut.

Nur im Schweizer Viertel ist es mit Hilfe der von mir initiierten Bürgerinitiative gelungen gemäß den Wünschen der Anwohner auszubauen.

Der Ausbau der untergeordneten Wohngebietsstraßen kann zukünftig direkt vor Ort unter stärkerer Berücksichtigung der Anwohner und Ortsbeiräte beraten werden.

Wir haben das Volksbegehren zum Kostenlosen Straßenausbau unterstützt und die Übernahme der Kosten der Anwohner durch das Land empfohlen.

Wir brauchen in Panketal endlich einen Mobilitätskonsens und Konzepte für den Pendlerverkehr mit Bus und Bahnen.

Mein Expertenteam hat ein „Verkehrskonzept Panketal 2030“ erarbeitet und die wichtigsten Ziele in die Anträge Mobilität A bis Mobilität E in die Gemeindevertretung eingebracht.

In der letzten Sitzung am 13. Mai hat die Gemeindevertretung unsere Konzepte und 5 Mobilitätsanträge zur Kenntnis genommen und endlich die Bildung einer Arbeitsgruppe ÖPNV beschlossen.

Bitte informieren Sie sich über unsere Ziele, Konzepte und das Gesamtprogramm sowie unsere Info-veranstaltungen 3) auch auf unserer Webseite www.gruenespanketal.de

Mit besten Grüßen  Jochen Bona

1)  Wenn wir in jedem Wahllokal einen Wähler mehr gehabt hätten, wären wir sogar in Fraktionsstärke mit 2 Gemeindevertretern in die

    Gemeindevertretung Panketal eingezogen.

2)  Beim Neubau der Bahnbrücken zwischen Buch und Bernau ist das 2.S-Bahngleis nicht berücksichtigt worden.

3)  Am 23.Mai ab 18Uhr sind Sie zu unserer traditionellen Zusammenkunft ins Francavilla am S. Bf Röntgental herzlich eingeladen.